4 Tipps um Geld zu sparen beim DSL-Anschluss

DSL- Internet Anschluss – 4 Geldspartipps

Oft hat man bei einem Anbieter einen DSL Internet- und Telefonanschluss abgeschlossen und bel├Ąst es auch dabei. Solange es mit dem Anbieter keine Probleme gibt, l├Ąuft der „Posten“ jeden Monat durch, im Schnitt mit 35 – 40 Euro.

Das ist so weit auch in Ordnung. Warum den Anbieter wechseln, wenn das Internet l├Ąuft und ich in Ruhe surfen und streamen kann?!

Mit diesen 4 Spartipps kann man ├╝berlegen, ob man nicht doch den Anbieter wechseln sollte. Schlie├člich l├Ąsst sich mitunter bis zu 500 Euro (bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten) sparen.

Spartipp Nr. 1 – Anbieter vergleichen

Vergleichen kostet nichts! Viele Kunden haben bereits in den letzten Jahren mal ihren DSL Anbieter gewechselt. Doch es gibt eine hohe Anzahl an Kunden, die noch nie ihren Provider gewechselt haben. So zahlen sie sehr wahrscheinlich eine hohe monatliche Grundgeb├╝hr und haben vermutlich schlechtere Leistungen, als die, die aktuell angeboten werden.

Mit einem Vergleichsrechner von check24.de oder preisvergleich.de, kann man kostenlos und unverbindlich nach Angeboten suchen. Auch wenn man einen Anbieter bevorzugen will (Telekom, Vodafone, 1&1, NetCologne, usw.), kann man das im Vergleichsrechner einstellen und anzeigen lassen.

Oft gibt es auch regionale Anbieter, wie z.B. NetCologne, M-net oder EWE. Meist verf├╝gen diese Anbieter ├╝ber ein eigenes Netz, das sehr gut ausgebaut ist.

Mit nur wenigen Schritten kann man seinen DSL und Internetanbieter wechseln und dabei Geld sparen. Die Vergleichsportale helfen einem sogar dabei.

Spartipp Nr. 2 – eigenen Router nutzen

Wenn man bereits einen WLAN-Router besitzt, kann man sich die Bereitstellungskosten bzw. eine monatliche Leihgeb├╝hr bei Anbieter sparen. Teilweise werden bis zu 5 Euro / Monat f├╝r einen WLAN-Router f├Ąllig. Oder man zahlt einmalig f├╝r das Ger├Ąt.

Wer bereits einen WLAN-Router besitzt oder g├╝nstig woanders einen kaufen kann, der kann sich die monatliche Leihgeb├╝hr sparen.

Fritz!Box Kabelrouter Wlan
Fritz!Box 6660 Kabelmodem WLAN-Router

WICHTIG! Bitte vorher beim Anbieter erkundigen, ob der eigene Router f├╝r den DSL-Anschluss geeignet ist. Denn neben DSL Anbietern stellen auch Kabelanbieter schnelle Anschl├╝sse f├╝r Internet und Festnetz zur Verf├╝gung. Und dann ben├Âtigt man einen Kabel-Router.

Spartipp Nr. 3 – Telefon-Flat abw├Ąhlen

Eine Telefon-Flat ist bei den meisten Angeboten im DSL-Vertrag schon vorhanden. So kann man kostenlos in alle deutschen Festnetze unbegrenzt telefonieren.

Telefon Flat abw├Ąhlen DSL
Festnetz-Flat Wahlm├Âglichkeit

Bei einigen Anbietern kann die Telefonierflat abw├Ąhlen oder zum Vertrag dazu buchen. Teilweise verlangen die Anbieter bis zu 5 Euro / Monat mehr f├╝r die Flat. Doch die kann man sich sparen! Wenn man mit seinem Handyvertrag bereits eine Flat zum Telefonieren in alle deutschen Fest- und Handynetze hat, kann man sich die Flat beim DSL-Anschluss sparen. Und den DSL-Anschluss zu Hause nutzt man nur f├╝rs surfen.

Spartipp Nr. 4 – geringere Surfgeschwindigkeit

H├Ąufig herrscht die Meinung ÔÇ×je h├Âher die DSL-Surfgeschwindigkeit, desto besser!ÔÇť. Doch oft braucht man f├╝r den ÔÇ×normalenÔÇť Hausgebrauch keine superschnelle DSL Internetleitung.

50 ÔÇô 100 MBit/s (Download-Geschwindigkeit) reichen zum surfen und streamen zu Hause aus. Selbst, wenn man im Wohnzimmer eine Serie oder Film streamt und im Kinderzimmer Musik geh├Ârt wird.

joyn bandbreite erforderlich
Empfohlene Download Geschwindigkeit Amazon / Joyn

Um einen Film oder Serie in HD ruckelfrei zu streamen, gen├╝gt laut Aussage des Streamingdienst Anbieters Joyn, eine Surfgeschwindigkeit von 3-5 MBit/s.

Um HD Filme und Serien bei Amazon entspannt streamen zu k├Ânnen, sind 5 MBit/s ausreichend.

So zahlt man f├╝r den Internetanschluss mit 250 MBit/s und mehr, viel Geld, aber man ben├Âtigt die Bandbreite nicht unbedingt. Entscheidet man sich f├╝r eine 50 oder 100 MBit/s Leitung (vorausgesetzt sie wird im Gebiet auch angeboten), kann man die monatlichen DSL-Internetkosten reduzieren.

Zum Vergleich: Eine DSL 16 MBit/s gibt es bereits ab 16 Euro / Monat. Eine 100 MBit/s schnelle DSL Leitung kostet schon 30 Euro und mehr pro Monat.

Fazit

Vergleichen Sie Angebote! Reden Sie mit Freunden und Nachbarn welchen DSL Internetanschluss sie haben, wie zufrieden sind sie mit dem Anbieter und was kostet der Internetanschluss im Monat. ├ťberlegen Sie, ob Sie wirklich eine superschnelle Leitung ben├Âtigen oder reichen 16 Mbit/s vielleicht aus.


DSL-Internetanschluss – monatlich k├╝ndbar